Modellbautruhe C5065-320 im Kurztest



Der Motor wurde für den Einsatz in einer 2m-Turbo Porter angeschafft. An 8s-LiPo sollen Modelle bis 3kg geschleppt werden. Die Pilatus selbst wiegt flugfertig bereits um die 5kg und wurde bis zur Umrüstung mit einem Himax 5018-530 an 5s geflogen.
Die 8s-LiPos waren vorhanden, so dass die Eckdaten für die Auslegung feststanden. Gesucht war somit ein Motor, der an 8s ausreichend Leistung für ein 8kg-Seglerschlepp-Gespann mitbringt. Die zum Seglerschlepp erforderliche Leistung liegt bei ca. 150W/kg. Damit erhält man einen Zielwert von 1200W. An 8s ergibt das unter Last einen Strom von 1200W/28.0V = 42A. Die maximale Luftschraubengröße liegt bei 17-19 Zoll. Aus meinen bisherigen Messungen ging hervor, dass eine 17x9 oder 17x10 mit ca. 7000-7500rpm drehen muß, damit die Leistung bei 1000-1500W liegt (siehe dazu Pletti an 10s).
Also wurde ein Motor gesucht, der unter Last 7000-7500rpm an 28V macht. Man erhält damit eine Lastdrehzahl von 7000rpm/28V=250rpm/V bis 7500rpm/28.0V=267rpm/V. Mit angenommenen 260rpm/V unter Last und der Faustformel, dass ein Motor auf ca. 80% seiner Leerlaufdrehzahl einbricht, wenn er belastet wird, lande ich dann bei 325rpm/V.
Der Modellbautruhe C5065 erfüllt genau diese Drehzahl und den Leistungswunsch und ist zudem für einen Test sehr günstig. Die finale Anpassung erfolgt dann über die Luftschraubenmessungen und letztendlich mit noch wenigen verbleibenden Luftschrauben am Platz beim Einfliegen.


Herstellerangaben (ergänzt)

Modellbautruhe C5065-320
Umdrehungen/Volt 320
Nennspannung 18.0-36.0V
Pole 14
Max. Belastbarkeit 65A
Zellenzahl 5s-8s LiPo
Gewicht 397g
Lochkreis 30mm
Befestigung 4 x M4
Wellendurchmesser 8mm
Länge Motorwelle 21mm
Steller bei den Messungen Jeti SPIN 77, 20°/8kHz
Bezug www.modellbautruhe.de

Ich habe die Motorwelle von einem Kollegen auf 6mm herunterdrehen lassen, weil bei mir fast alle Luftschrauben eine 8mm-Bohrung aufweisen und ich sie damit dann mit einem normalen Spannkonus (6er-Welle auf 8er Bohrung) nutzen kann.

nach oben


C5065-320 Messungen an 28.0V (8s LiPo)

MBT 5065-320 an 28.0V (8s LiPo)
Luftschraube Strom [A] Drehzahl [rpm] Schub [N] Leistung [W] Vopt [m/s]
Leerlauf 2.6 9250 - 71 -
APC-E 14x7 29.9 7990 37.4 837 18-24m/s
APC-E 16x8 50.7 7200 56.4 1421 19-24m/s
AerCC 17x8M=42 44.2 7460 62.3 1240 19-25m/s
AerCC 17x9M=42 47.6 7330 61.5 1334 21-28m/s
AerCC 17x11M=42 58.0 6920 60.7 1618 25-32m/s
AerCC 18x7M=42 32.9 7940 52.0 928 18-24m/s
AerCC 18x9M=42 53.2 7080 65.3 1490 21-27m/s
AerCC 18x11M=42 57.3 6910 62.2 1601 25-32m/s
AerCC 18.5x10M=42 55.2 7010 64.3 1543 23-30m/s
RVP 3Bl 15.2x5 21.5 8340 30.4 601 14-18m/s
RVP 3Bl 15.2x9 38.9 7640 51.6 1088 22-29m/s

Mit der 17x9 wird man es schon probieren können. Ich werde aber noch eine 17x10 nachbestellen, da ich davon ausgehe, dass diese Luftschraube perfekt passen wird.

nach oben


MBT 5065-320 Lastkennlinie bei 28.0V

Lastkennlinie MBT 5065

nach oben


MBT 5065-320 Wirkungsgradkurve an 28.0V

Der Wirkungsgrad wurde rechnerisch ermittelt. Dazu werden zwei Messungen und der Leerlaufstrom benötigt. Die Formeln zur Berechnung wurden dem Buch "Ratgeber Elektroflug" (Dipl.-Ing. Ludwig Retzbach, Neckar-Verlag, 1999) entnommen.
Verwendeter Steller: Jeti SPIN 77, 20°/8kHz

Wirkungsgradkurve MBT 5065-320

nach oben


Weiterführende Links

Modellbautruhe

nach oben